gfd® GmbH
 

Die gfd®-Produkte

Von der Idee, über die Konzeption, bis zum marktreifen Produkt

Die gfd® entwickelt für ihre Mitglieder regelmäßig feuerwehrspezifische Produkte, begleitet von namhaften Unternehmen der Branche. Am Anfang steht oft nur eine kleine Idee. Steckt in dieser Idee Potential, entwickeln wir sie weiter und füllen sie mit Leben. Dabei greifen wir auf einen Pool aus fundiertem Produktverständnis, großer Kundennähe, Marktkenntnissen und einem Gespür aller gfd®-Mitglieder für Branchentrends zurück. Viele Mitarbeiter sind selbst Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr oder einer ähnlichen Institution. Abstimmung mit externen Praktikern aus Feuerwehren und Verbänden komplettieren den Prozess. Unsere Innovationen entstehen in Zusammenarbeit mit progressiven, visionären Lieferanten. Die Ergebnisse sind zahlreiche Exklusivprodukte und Eigenmarken. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele aus der gfd®-Ideenschmiede:

Projekt gfd®-Equipment für die
Jugendfeuerwehr
unter der Marke Young Firestar®

Wir sind der Meinung, dass zu einer zeitgemäßen Jugendfeuerwehr auch moderne, ansprechende und funktionelle Zusatzausstattung gehört.

Deshalb haben wir uns zusammen mit namhaften Herstellern innovative Produkte einfallen lassen.

Zusammen mit Haix® bieten wir nun Sicherheitsschuhe, mit Seiz® Schutzhandschuhe und mit PAX Rucksäcke mit speziellem verstaubarem Helmnetz an - alle Produkte in den klassischen Farben der Jugendfeuerwehr.

Gemeinsam mit dem Hersteller Watex wurden bequeme Parka entwickelt und mit Pionier wurden ansprechende Blousons, Bund- und Latzhosen. Alle Jacken sind mit dem offiziellen DFJ-Logo am Ärmel versehen.

Projekt gfd®-Bereitstellungsplane

Die gfd®-Ausführung bietet ergänzend zu herkömmlichen Produkten einen Griff, welcher der einfachen Entnahme als Tasche aus dem Fahrzeug sowie dem praktischen Transport dient. Durch die sechs verzinkten Ösen kann die Plane auch als provisorischer Sichtschutz aufgehängt werden.

Die Premiumausführungen bieten darüber hinaus einen rings umlaufenden Reflexstreifen sowie eine intuitive Faltanleitung. Die Premiumversion gibt es in drei Varianten: mit DIN A4-Sichtfenster zur Ablage einer individuellen Bestückungsanleitung oder mit aufgedruckten Symbolen für die Bereiche Technische Hilfeleistung bzw. Atemschutz.

Projekt gfd®-Notfallmulde

Die gfd®-Entwicklung ergänzt und erweitert den Einsatzbereich der Mulde aus verzinktem Stahlblech nach DIN 14060 weitreichend.

Die kostengünstige Einwegmulde ist flach lagerbar, einfach zu falten und kann nach dem Einsatz mit dem Auffanggut entsorgt werden. Das aufwändige Reinigen und Dekontaminieren der DIN-Mulde entfällt damit.

Durch das flexible Material ist sie vielseitig, z. B. bei Unfällen, einzusetzen.

 

Projekt gfd®-Bekleidungstasche

Die Tasche, die in Zusammenarbeit mit dem renommierten Hersteller PAX entstand, eignet sich perfekt für alle Anwendungsbereiche, egal ob für die Reise zu Schulungen, Solidaritätseinsätzen oder privat, denn sie bietet ausreichend Platz für die komplette Überbekleidung, Dienstbekleidung und Freizeitbekleidung. Sie verfügt über ein Hauptfach, ein extra großes Stiefelfach mit Belüftungsöffnungen sowie viele durchdachte Seiten- und Einstecktaschen. Enthalten ist auch eine entnehmbare, mit Klett befestigte Mappe für Organizer und Zubehör. Die Bekleidungstasche ist mittels Klettschild und Einschubnamensschild personalisierbar. Sie kann durch den gepolsterten Schultertrageriemen und die längenverstellbare Rucksackbegurtung bequem transportiert werden.

Projekt gfd®-Bekleidung
für die Kinderfeuerwehr

Unter dem Motto „Wie die Großen" ist in Zusammenarbeit mit der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr eine einheitliche, hochwertige Bekleidungslinie für die Kinderfeuerwehr entstanden, die praktisch, widerstandsfähig und gleichzeitig bequem ist.

Optisch an die klassische Dienstbekleidung erwachsener Feuerwehrleute angelehnt, gibt es Latzhose, Bundhose sowie Blouson, das sich mit Namensschildern auf Brust und Rücken individualisieren lässt.

Seit kurzem ergänzt ein Kinderfeuerwehr-Handschuh das Sortiment.

Ein Parka ist in Planung.

Projekt gfd®-Atemschutzüberwachungstafel

Gemeinsam mit Feuerwehren haben wir an der Optimierung konventioneller Atemschutzüberwachungstafeln getüftelt.

Das Resultat sind günstige, einfach zu bedienende sowie zuverlässige Lösungen mit vielen hilfreichen Details.

Dazu gehören ein übersichtlich gestalteter Dokumentationsblock, eine arretierte LED-Leselampe und drei Kurzzeitmesser.

Die gfd®-Atemschutzüberwachungstafel gibt es in verschiedenen Farben im Quer- und Längsformat.

Projekt gfd®-Flexibles Konzept zur Flaschenlagerung

Die gfd®-Flaschenbox aus leichtem aber hochbelastbarem Material bietet Platz für bis zu sechs Atemluftflaschen, von 4 über 6 bis zu 6,8 Liter, unabhängig vom Fabrikat!

In der fest eingearbeiteten Aufnahmeplatte können die sechs Flaschen fixiert werden. Schaumstoffeinsätze, Spannbänder und Scharnierdeckel schützen die Flaschen beim Transport. Rotweiß reflektierende Markierungen erhöhen die Sichtbarkeit und beschriftbare Aufkleber dienen der kundenindividuellen Kennzeichnung. Mit dem separat erhältlichen Transportwagen kann die Flaschenbox leicht und komfortabel bewegt werden.

Das Sortiment wird abgerundet mit Reduzierplatten für verschiedene Flaschengrößen, ein Transportgestell, die gfd®-Druckluftflasche mit Füllstandsanzeige sowie AirBadges – biegsame Scheiben zur Befestigung am Flaschenventil kennzeichnen den Füllzustand oder die Einsatzfähigkeit der Druckluftflasche.

Projekt gfd®-Maschinenunfallkoffer

Nur bei den Mitgliedsfirmen der gfd® gibt es die Koffer „Maschinenunfallwerkzeug". Sie dienen der Erweiterung und Ergänzung der Werkzeugsätze nach DIN 14800 mit besonderer Berücksichtigung von Unfallszenarien wie Quetschungen, Einklemmungen und Pfählungen. Die Koffer enthalten insbesondere Werkzeug zur Demontage und Zerstörung von Material und Maschinen, um die verletzten Körperteile zu befreien. Die Sätze sind in den Ausführungen Standard und Kompakt lieferbar.

Projekt gfd®-Sprungpolster

Das selbstaufrichtende Tragegerüst ist mit einem reißfesten, schwer entflammbaren Material umspannt. In unter 30 Sekunden ist das Sprungpolster mit Hilfe einer dafür geeigneten Druckluftflasche befüllt, der dazu benötigte Anschlussschlauch ist im Lieferumfang enthalten. Die Aufsprungfläche ist mit einer deutlichen Markierung versehen und die neongelbe Seitenwand garantiert weithin gute Sichtbarkeit.

Die gfd® GmbH ist die Beschaffungs- und Logistikorganisation des gfd®-Verbundes und unterhält Geschäftsbeziehungen ausschließlich mit den Mitgliedsfirmen der gfd® – Gemeinschaft Feuerwehrhandel Deutschland.

Alle hier vorgestellten Produkte erhalten Sie bei Ihrem >> gfd®-Fachhändler.

Ungültiger Suchbegriff

Bitte geben Sie einen gültigen Suchbegriff ein,
der aus mindestens 4 Zeichen/Ziffern besteht.